tabouret design antiques                objects that move

                           

SELECTION  crossover * objekte mit überraschungseffekt




Max SulzbachnerMax Sulzbachner


Max Sulzbachner (1904-1985) expressionistischer Maler, Keramiker in Basel.
Flacher Teller, roter Scherben, weiß glasiert und farbig bemalt. ø 22,5 cm. Rückseitig handsigniert "Sulzbi".

No. 19041, CHF 400.-

aktuelle Ausstellung im Kunstmuseum Basel: Max Sulzbachner, Mondnächte und Basler Tamtam, 26.10.2019–09.02.2020



Biedermeierspiegel (Typ Trumeauspiegel) um 1815. Eröffnet dem Betrachter eine schöne Dreiheit: oben Prometheus als Kulturstifter der Menschheit (Messingrelief), Mitte ich selbst, unten ein freies Sechseck für ein Porträt meines oder meiner Liebsten. Nadelholz mit Kirschholz funiert. Höhe 87, Breite 24 cm.

No. 19019, CHF 1000.-

Trumeau mirror featuring a trinity: Prometheus over myself, over the portrait of my beloved one

BiedermeierspiegelBiedermeierspiegel


Hl. Franz von AssisiHl. Franz von Assisi




Schnitzarbeit eines unbekannten Künstlers in expressionistischer Manier: der Heilige Franz von Assisi, die Stigmata Jesu empfangend. Tannenholz, partiell gebeizt, Höhe 49, Breite 28 cm.

No. 18030


Pierette



Hans Albrechts, Fotograf in Stans,
handkolorierte s/w-Fotografie. Zeigt ein als Pierette kostümiertes Innerschweizer Mädchen.
Foto 17 x 28 cm, auf Karton aufgezogen, vorderseitig gestempelt: "Hans Albrechts Photogr. Atelier & Handlung Stans"

No. 19043, CHF 150.-


Niederwild Jagdzimmerdeko

Niederwild Jagdzimmerdeko






Niederwild,  charmante Dekoration eines Jagdzimmers, um 1900. Eichenpaneele 21,5 cm breit.  Umrisschnitzerei, Motive gebeizt, teilweise mit plastischem Material erhöht und bemalt. Motiv Rebhühner Länge 291 cm (mittig geteilt), Motiv Enten 374 cm (mittig geteilt), Motiv Häschen 181,5 cm. Total 856,5 cm Länge.  

No.14104, CHF 2500.-


Siegfried Doege Knüpfarbeit

Siegfried Doege Knüpfarbeit




Siegfried Doege, Künstler in München: Knüpfarbeit Hirsch, handgetuftet, um 1960.  80 x 80 cm, auf Holzrahmen aufgespannt. Sucht einen Platz über einem Landhauskamin. Rückseitiger Aufkleber: "Schwabinger Künstlerkollektion, Manufaktur Tetex München".
No. 15094, CHF 600.-


aus unserem Giftschrank:

Fälschergeschichten


Diese Tischleuchte hat viele Vintage-Reize, aber einen grossen Fehler: sie ist ein frivole Fälschung. Auf dem Fuss trägt sie eingraviert das Bauhaus-Weimar-Logo (entworfen von Oskar Schlemmer). Von dort kommt sie aber definitiv nicht. Bitte um Kenntnisnahme!
Der Ursprung ist unklar. Aus derselben Quelle kommen aber immer wieder Messingleuchten, die unter dem Designernamen "Marcel Breuer" in den Markt geschleust werden.
Solide, handwerklich hochstehende Arbeit aus Messing, fein patiniert, Höhe 32 cm, eine Lampenfassung E14.
No. 15089, Verkauf nur nach persönlichem Gespräch.

Diese Fotoaufnahme trägt auf ihrer Rückseite den nebenstehenden Kleber eines Rahmenstudios. In dieser Verbindung wird suggeriert: a) Die Aufnahme wurde im Weimarer Werkstattgebäudes des Bauhauses aufgenommen — was stimmt; b) dies geschah vor der Zerstörung des Treppenhaus-Wandgemäldes, also in den 20er Jahren — was nicht stimmt. Vielmehr handelt es sich um den Print einer Aufnahme aus den 90ern (d.h. nach Wiederherstellung der Wandmalerei), welcher nun mit nachproduziertem Papierkleber im Lande kursiert.
Nicht verkäuflich.

Der rückseitige Kleber des Rahmenstudios Jericke in Dessau, ursprünglich aus den 30erJahren, ist nachproduziert und künstlich gealtert.

E-Mail
Anruf
Instagram